University of Europe for Applied Sciences gibt Kooperation mit weltweit renommierter Agentur Magnum Photos bekannt

Ab sofort kooperiert die University of Europe for Applied Sciences (UE) mit der weltweit renommierten Agentur Magnum Photos. Im Rahmen der Partnerschaft veranstaltet Magnum Photos pro Jahr zwei Workshops für Studierende der University of Europe for Applied Sciences. Das Ziel ist es, erfahrene Fotograf:innen mit jungen, talentierten Fotografie-Studierenden zusammen zu bringen und voneinander lernen zu lassen.

Mit dieser Kooperation schließt die private Hochschule mit Standorten in Hamburg, Potsdam, Berlin und Iserlohn an ihre jahrelange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Bereich Kunst, Kultur und Medien an und unterstreicht damit ihre Expertise auf dem Feld der praxisorientierten Wissenschaften.

Langfristige Kooperation mit Magnum Photos

Heike Ollertz, Dekanin des Fachbereichs Art & Design und Professorin für Fotografie und Neue Medien freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit Magnum Photos arbeiten wir nun mit der weltweit renommiertesten Fotoagentur zusammen. Die Kooperation bietet unseren Studierenden die besten Einblicke in die praktische Seite ihres Studiums an der UE.“

Früh auf Tuchfühlung mit dem Beruf des Fotografen bzw. der Fotografin zu gehen ist wichtig, betont Ollertz und führt weiter aus: „Die Partnerschaft mit Magnum Photos ist langfristig angelegt und bringt unsere jungen Fotograf:innen schon früh in Kontakt mit international erfahrenen und weltweit erfolgreichen Professionals.“

Persönliche Unterstützung von international angerkannten Fotografen

UE-Studierende erhalten eine 1:1-Betreuung und Feedback von den bekannten Fotografen Nanna Heitmann und Yael Martínez, die beide den Kick-Off-Workshop im September an der UE leiten.

Nanna Heitmann ist eine deutsch-russische Dokumentar-Fotografin, die derzeit in Moskau lebt und neben anderen Auszeichnungen den World Press Photo Award erhalten hat. 

Der mexikanische Fotograf Yael Martínez hat durch zahlreiche Gruppen-Ausstellungen in Amerika, Europa, Asien und Afrika internationale Bekanntheit erlangt. Für seine Arbeit ist er kürzlich mit dem World Press Photo Award ausgezeichnet worden.

Die Fotoarbeiten der Beiden wurden in hochkarätigen Publikationen wie beispielsweise dem TIME Magazine, National Geographic, Stern and Vogue veröffentlicht.

Sonia Jeunet, Education Director von Magnum Photos, fügt hinzu: “Wir freuen uns sehr mit dem ersten Workshop unsere Partnerschaft mit der University of Europe for Applied Sciences in Berlin aufzunehmen. Diese Kooperation richtet sich an Fotografie-Studierende in Berlin und Hamburg und zahlt auf unsere Mission ein, jungen Praktiker:innen auf den verschiedensten Stufen ihrer Karriere mit einem fotografischen Bildungsangebot zu unterstützen.”

Der erste, exklusive Workshop inklusive Vorträgen findet Anfang September im Rahmen der Berlin Photo Week (02. bis 09. September 2022) statt. Hier fotografieren die Teilnehmer:innen nach den Vorgaben der Magnum-Fotograf:innen, führen Editier- und Sequenzierungsübungen durch, nehmen an Gruppenkritiken teil, erhalten konstruktives Feedback und erlernen die Grundlagen des redaktionellen Marktes.

Im Laufe des Jahres wird Magnum Photos wird einen weiteren Workshop mit UE-Studierenden durchführen

Über Magnum Photos

1947, nach den Nachwirkungen des Zweiten Weltkriegs, gründeten vier wegweisende Fotografen eine heute legendäre Allianz. Henri Cartier-Bresson, Robert Capa, George Rodger und David Seymour kombinierten eine außergewöhnliche Bandbreite individueller Stile zu einer kraftvollen Zusammenarbeit und starteten bei einer feierlichen Flasche Champagner die wichtigste Künstlerkooperative, die jemals gegründet wurde: Die Agentur Magnum Photos.

Magnum repräsentiert einige der renommiertesten Fotografen der Welt und behält seine Gründungsideale und seine eigenwillige Mischung aus Journalisten, Künstlern und Geschichtenerzählern bei. Unsere Fotografen teilen die Vision, Weltereignisse, Menschen, Orte und Kultur mit einer kraftvollen Erzählung aufzuzeichnen, die sich der Konvention widersetzt, den Status quo erschüttert, Geschichte neu definiert und Leben verändert.

Seit 75 Jahren erstellt Magnum fotografische Inhalte von höchster Qualität für einen internationalen Kundenstamm aus Medien, Wohltätigkeitsorganisationen, Verlagen, Marken und Kulturinstitutionen. Die Magnum-Bibliothek ist auch ein lebendiges Archiv, das regelmäßig mit neuen Arbeiten aus der ganzen Welt aktualisiert wird.

Magnum hat die meisten der wichtigsten Ereignisse und Persönlichkeiten der Welt seit den 1930er Jahren dokumentiert; über Industrie, Gesellschaft und Menschen, Sehenswürdigkeiten, Politik und Nachrichtenereignisse, Katastrophen und Konflikte.


Verwandte Nachrichten

Länderhaushalte im Vergleich: Berlin gibt mit Abstand am meisten pro Kopf für Verbraucherschutz aus

Berlin 15. März 2024 – Berlin investiert mit 703 Euro pro Einwohner:in am meisten für seine Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz – das zeigt eine Analyse der University of Europe for Applied Sciences (UE), die anlässlich des Weltverbrauchertags die aktuellen Haushaltspläne der Bundesländer untersucht hat. Schlusslicht bildet Schleswig-Holstein: lediglich 25 Euro stehen dem
Mehr lesen

Der Hochschul-Campus im Fokus: Co-Working-Spaces, Lernangebote und Bibliotheken im Check – warum die vielseitige Nutzung so wichtig ist

Berlin, 27. Februar 2024 – Viele Studierende lernen in der Klausurenphase in Universitätsbibliotheken – diese werden heutzutage dabei weit mehr als nur zum Lernen genutzt und dienen als zentraler Treffpunkt auf dem Campus. Doch in welcher Universitätsstadt wird auch der soziale Aspekt, wie das Teilen von Wissen in Co-Working-Spaces oder der Austausch in Pausen zu
Mehr lesen

ALBA BERLIN und die University of Europe for Applied Sciences: Kooperation feiert 10-jähriges Jubiläum

Iserlohn, Januar 2024 – Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum: Die Kooperation zwischen der University of Europe for Applied Sciences (UE) und ALBA BERLIN setzt seit einem Jahrzehnt Maßstäbe für die Ausbildung im Sport- und Eventmanagement. Die Kooperation, die 2013 mit Gastvorträgen und Praktikumsmöglichkeiten für Bachelor-Studierende im Studiengang Sport- und Eventmanagement der UE begann, wurde 2016 mit
Mehr lesen

Statement des Präsidiums der University of Europe for Applied Sciences zu Demokratie und Rechtstaatlichkeit

An der UE sind wir leidenschaftlich darum bemüht, die Denkweisen unserer Studierenden zu öffnen. Wir fördern kritisches Denken, immer jedoch im Kontext des Respekts für eine Vielzahl von Meinungen und Ansichten. Als Fachhochschule sind wir uns sehr wohl bewusst, dass eine Wissenswirtschaft (Knowledge Economy) nur dann prosperieren kann, wenn ihre Forschungseinrichtungen, Wissens-Hubs und Hochschulen in
Mehr lesen