Bewerben Infomaterial Events WhatsApp
Diversity Gallery

Sozialen Verantwortung

Indem wir täglich junger Menschen ausbilden, um sie für ihre berufliche Laufbahn fit zu machen, sehen wir in unserer Arbeit als Hochschule auch eine soziale Verantwortung. Für unsere Studierende, unsere Gesellschaft und Zukunft.

Aus diesem Grund fördern wir zahlreiche Projekte, die organisiert von unseren Hochschullehrer:innen, Studierenden und Mitarbeiter:innen einen Beitrag für ein Mehr an sozialer Verantwortung leisten, - denn die UE ist nicht nur eine Hochschule, sondern auch ein Corporate Citizen.

Ob studentische Kooperationen und Projekte, soziales Engagement der Mitarbeitenden oder aber die Bereitstellung von diversen Stipendien sind Teil des Konzeptes unserer sozialen Verantwortung.

Maurits van Rooijen, Rektor der University of Europe for Applied Sciences:

Die UE ist ein Ort des gemeinsamen Lernens und Netzwerkes, der von der Vielfalt seiner Beschäftigten und Studierenden lebt. Es ist das Ziel der UE einen positiven Effekt auf unsere Umwelt auszulösen, um Dinge zum Besseren zu bewegen. Wir sind der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam, ob in der Wissenschaft oder in der Gesellschaft, als Lehrende, Studierende, Alumni oder Mitarbeiter:innen aus Verwaltung oder Rektorat Grenzen überschreiten können. Nur, wenn wir gemeinsam handeln und uns füreinander und für andere einsetzen, können wir unserer sozialen Verantwortung gerecht werden und Zukunft gestalten. Somit haben wir diverse akademische Projekte und Initiativen ins Leben gerufen, Stipendienprogramme aufgesetzt und unterstützen darüber hinaus die Ressorttätigkeiten und damit das außergewöhnliche Engagement unserer Studierenden.

Maurits Van Rooijen Scaled Gallery

Unsere Projekte der Hochschule:

Wir lieben & leben Vielfalt

Die University of Europe for Applied Sciences (UE) lebt von der Vielfalt ihrer Beschäftigten und Studierenden. Alle Mitarbeiter*innen sowie alle Studierende genießen bei uns Schutz vor Diskriminierung. An der UE ist es unsere oberste Priorität einen wertschätzenden Umgang sowohl unter unseren Studierenden als auch Mitarbeiter*innen zu pflegen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass Diversität und Chancengerechtigkeit das Leben an einer Hochschule ausmachen, Wissenschaft stärken und nur gemeinsam Grenzen überschritten werden können. Daher setzen wir uns konsequent gegen alle Benachteiligungen aus Gründen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität ein.

Dialog, kritische Reflexion und Diversität sind ein wichtiges Fundament unserer Hochschule. Unverzichtbar fördert beides Freundschaften sowie Netzwerke auf der ganzen Welt und schafft einen inspirierenden Rahmen für Wissenschaft, Innovation und Kreativität.

An unseren Standorten kultivieren wir eine persönliche Atmosphäre, indem wir auf die einzigartigen Stärken, Lebenssituationen und Entwicklungspfade unserer Studierenden und Mitarbeiter*innen individuell eingehen und diese aktiv begleiten.

Sollten dennoch Studierende oder Mitarbeiter*innen von Diskriminierung betroffen sein, lassen wir Sie damit nicht alleine und bitten Sie, sich an folgende Adresse zu wenden, die vertraulich unsere Expert*innen in der unabhängigen UE Diversity-Taskforce erreichen wird: diversity.hh@ue-germany.de

Group of Happy Students

Ressorts:

Wir unterstützen und fördern das soziale Engagement unserer Studierenden. An allen Standorten haben Studierende über Semester ein selbstverwaltendes Netzwerk aus Ressorts erschaffen, in dem sich jeder engagieren kann. Ziel ist es das Campusleben spannender zu gestalten und eine Gemeinschaft von Studierenden aufzubauen, welche sich für das Wohlbefinden aller engagieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

II Guidelines MA Art Design 960X540

Stipendien:

Obwohl wir eine private Hochschule sind, setzen wir uns dafür ein, dass Bildung nicht nur das Privileg einzelner ist. Daher haben wir diverse Stipendienprogramme ins Leben gerufen.

Gemeinnützige Forschung:

5G Inklusion 2.0. Wie können digitale Assistenzsysteme (wie z.B. Virtual-Reality-Brillen) auf Basis von 5G-Vernetzungen Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in ihrer Arbeitswelt unterstützen?“ Dieser Frage geht die University of Europe for Applied Sciences (UE) gemeinsam mit den Projektpartnern, der Gesellschaft für Bildung und Beruf e.V. (Dortmund) und den Iserlohner Werkstätten gGmbH, im Rahmen des Förderprojekts „5G Inklusion 4.0“ nach.

Campus Lserlohn

Tierschutzverein

Neben dem großen menschlichen Leid, sind auch zahlreiche Tiere von den Wassermassen der Überschwemmungen in Hagen betroffen. Aus diesem Grund haben sich Mitarbeiter*innen der University of Europe vom Campus Iserlohn zusammen getan und eine Spendensammlung von Hunde- und Katzenfutter organisiert. Die Leckereien haben sie nun an den Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. übergeben.

Initiativen:

  • „Brandenburg zeigt Haltung“ – UE-Rektor unterstützt die Petition
  • #Gemeinsam gegen Corona

Die Kunst zu helfen – UE Professoren organisieren Benefiz-Ausstellung

Im Rahmen des 25jährigen Jubiläums des Straßenmagazins fivtyfivty haben zwei Fotografie-Professoren der University of Europe for Applied Sciences (UE) Katharina Mayer und Matthias Leupold die Benefizausstellung für Obdachlose „Die Kunst zu helfen“ im NRW-Forum in Düsseldorf mitorganisiert und unterstützt. Gezeigt, versteigert und verkauft werden unter anderem Werke von Gerhard Richter, Boris Becker, Katharina Mayer, Andreas Gursky, Gudrun Kemsa, Thomas Struth, Matthias Leupold u.v.a.. Die Erlöse aus dem Verkauf der hier gezeigten Benefiz-Arbeiten kommen unmittelbar der Obdachlosenhilfe zugute.

„Nicht verschwenden, wiederverwenden“ – Campus Berlin unterstützt lokale Schulen und gemeinnützige

UE Berlin spendet zur Unterstützung lokaler Schulen und Wohltätigkeitsorganisationen. Nach einem ausgiebigen "Frühjahrsputz" auf dem Campus Berlin unterstützt die UE Schulen und Wohltätigkeitsorganisationen in der Umgebung mit einer kleinen Spende: Stifte, Notizblöcke, Zeichenblöcke, Stofftaschen, USB-Sticks und andere verschiedene Artikel.

Unsere Projekte von Studierenden:

Ira Dorsch 1

Reporter ohne Grenzen:

 Studierende kooperieren mit RoG und haben für sie Illustrationen, Plakate und Info-Videos konzipiert. Mehr Informationen finden Sie hier.

Brokdorf bleibt! 

Studierende setzen sich ein und geben dem Ort Brokdorf eine Stimme. 70 Studierende des Fachbereichs „Art & Design“ der University of Europe for Applied Sciences (UE) – mit tatkräftiger Unterstützung des Betreibers PreussenElektra und der Agentur Jung von Matt – mit dem Thema „Energiewende und Atomausstieg“ beschäftigt und sich die Frage gestellt, wie sich ein so wichtiger Moment adäquat begleiten lässt. Hier erfahren Sie mehr.

Brokdorf bleibt, Laura Bartsch

Covid-Test-Center

Studierende des UE Campus Iserlohn richten Test-Zentrum im Studenten-Club ein. 

Spenden für Ukraine

Unsere Studierenden und Mitarbeitenden in Iserlohn haben sich angesichts der jüngsten Ereignisse für die Ukraine engagiert und die Mensa der Hochschule zu einer Spendensammelstelle umfunktioniert.

In Zusammenarbeit mit Iserlohner Schulen und den lokalen Medien verbreitete sich die Initiative in kürzester Zeit und die Menschen brachten vom ersten Tag an Lebensmittel und Medikamente. Die Sammelstelle am Haupteingang des UE-Campus war dank der zusätzlichen ehrenamtlichen Unterstützung eine Woche lang geöffnet. Die Schüler organisierten einen Lastwagen, um die Hilfsgüter nach Polen zu bringen.

 

UE wurde akkreditiert von

LAND BRANDENBURG Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur entr Akk Eval ZEVA luations- und erungsagentur Hannover AKKREDITIERE JAHRE WR 2014 WISSENSCHAFTSRAT Business Education AACSB Alliance Member FIBAA

Kooperationen & Partner

BIU Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware 3D INNOVATION CENTER 3D LABOR dpa.infografik award 2008 FABLAB.BERLIN Fraunhofer Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Kontaktieren Sie uns