Quality Management at UE

Qualitätsmanagement an der UE

Lesen Sie hier alles, was uns als systemakkreditierte private Hochschule auszeichnet und wie wir unsere Qualität stetig weiterentwickeln und prüfen.

Programme Accreditation
Die University of Europe for Applied Sciences (UE) ist stolz darauf, eine der wenigen systemakkreditierten privaten Hochschulen in Deutschland zu sein. Wir haben hierfür eine Vielzahl von internen Prozessen gebildet, die kontinuierlich überwacht und weiterentwickelt werden.
 
Unsere Stabstelle Hochschulentwicklung und Qualitätsmanagement (HEQM) steuert die Qualitätsmanagementprozesse sowie die Akkreditierungsprojekte und stellt sicher, dass wir den Anforderungen des Akkreditierungsrates gerecht werden, der der UE den Status einer systemakkreditierten Hochschule verliehen hat.

Qualität an der UE

Qualität an der UE bedeutet, dass

  • die Studiengänge streng nach den gesetzlichen Vorgaben entwickelt werden, so dass alle, die ihr Studium an der UE erfolgreich absolvieren, einen staatlich anerkannten Bachelor- oder Mastergrad erlangen.
  • das Studienangebot der UE ständig verbessert wird, indem neu entwickelte Studiengänge alle zwei Jahre einem Review (Programmkonferenz) unterzogen und spätestens nach fünf Jahren im Rahmen einer Re-Akkreditierung generalüberholt werden.
  • bei der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung des Studiums die Bedarfe und Wünsche der Studierenden der UE systematisch mit einbezogen werden.
  • durch fachlich-inhaltliche Standards für die Lehre das Leitbild und das Ausbildungsprofil der UE bis auf die Ebene der einzelnen Lehrveranstaltung heruntergebrochen werden.
  • Beziehungen zu den Kooperationspartnern der UE und zu anderen interessierten Parteien zum gegenseitigen Nutzen ausgestaltet werden.

Die UE verfolgt dabei das Konzept einer sich ständig verbessernden und entwickelnden Hochschule mit Fokus auf ein innovatives Studienangebot. Dies bedeutet, dass die UE sich nicht nur an (externen) Qualitätsstandards messen möchte, sondern dass sie darüber hinaus kontinuierlich an der Entwicklung der Qualität in allen Hochschulbereichen arbeitet und selbst gesteckte Ziele für die Qualität der Hochschule verfolgt. Dieses Qualitätsverständnis bezieht deshalb neben der Perspektive von Studium und Lehre auch die Perspektive des „Unternehmens Hochschule“ adäquat mit ein, um nachhaltig qualitativ hochwertige Studienangebote anbieten zu können.

Das Qualitätsmanagement der UE fußt auf dem Leitbild der Hochschule:

Wir haben uns an der UE dem Ziel verschrieben, unsere Absolventinnen und Absolventen dauerhaft und erfolgreich für Tätigkeitsbereiche des digitalen Zeitalters auszubilden. Als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft fördern wir in besonderer Weise das eigenständige unternehmerisch-gestalterische Denken und Handeln. Die dazu befähigenden Fach-, Entscheidungs- und Sozialkompetenzen vermitteln wir mit modernen Lehrkonzepten in anpassungsfähigen Studienprogrammen. Als weltoffene, europäisch geprägte Hochschule kultivieren wir gleichermaßen lokale und globale Sichtweisen und fördern aktiv die internationale Mobilität unserer Studierenden. Wir leben einen wertschätzenden Umgang, der unsere Studierenden und Mitarbeitenden zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung der Hochschule motiviert. An jedem Campus kultivieren wir eine persönliche Atmosphäre, indem wir auf die einzigartigen Stärken, Lebenssituationen und Entwicklungspfade unserer Studierenden individuell eingehen und diese aktiv begleiten.

Wir verpflichten uns dem Diversitätsprinzip, indem wir eine offene Lern- und Arbeitskultur schaffen. Dafür werden Vielfalt, Individualität, Inklusion und ein wertschätzendes Miteinander gefördert und kulturell sowie strukturell bedingte Barrieren abgebaut. Die Hochschule setzt Gleichstellungsgrundsätze um und beugt Diskriminierung vor. Unsere konsequente Zusammenführung von theoretischer Anforderung und praktischer Umsetzung fördert fachliche Neugier und ermöglicht Orientierung bei der Herausbildung eines einzigartigen Profils. Hierfür erachten wir dialogbetonte, interaktive Lehrkonzepte in Kleingruppen als den richtigen Weg für den Erwerb ergebnisorientierter Kompetenzen. In der interdisziplinären Kooperation unserer verschiedenen Fachbereiche liegt ein bedeutsamer Mehrwert für unsere Studierenden.

Diesen Zielen werden hauptamtlich Lehrende gerecht, die selbst wissenschaftlich und praktisch tätig und mit den aktuellen Herausforderungen in ihrem Fachgebiet intensiv vertraut sind. Unseren Bildungsauftrag führen wir im Hinblick auf die an uns gerichteten fachlichen wie gesellschaftlichen Anforderungen gleichermaßen verantwortungsvoll aus. Nicht zuletzt versteht sich unsere Hochschule als einladender Ort der Wissensvermittlung und Forschung, an dem wir unsere Studierenden zu souveränen, reflektierten sowie verantwortungsvollen Persönlichkeiten anleiten.

In dem Qualitätshandbuch der UE sind sämtliche Qualitätsmanagementprozesse der UE detailliert beschrieben.


Systematik des QM-Systems

Das QM-System der UE folgt einem geschlossenen Regelkreis, der in seiner Funktion von der Stabstelle HEQM überwacht wird. 

Für die jeweiligen Komponenten des Regelkreises existieren definierte und verbindliche Prozesse, die im Qualitätshandbuch der Hochschule einzusehen sind.

Regelkreis zur Systematik des Qualitätsmanagements an der UE

Steuerungssystem des Qualitätsmanagements an der UE


Qualität und Erfolg

Das QM-System der UE leistet einen entscheidenden Beitrag zum Studienerfolg und zur Zufriedenheit unserer Studierenden. Eng damit zusammen hängt auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen in Lehre und Verwaltung. Die Hochschulleitung erkennt dies an und wendet für sich als Arbeitgeberin die gleichen Qualitätsmaßstäbe an wie im Umgang mit den Studierenden der Hochschule.