Educational Partnership: UE and Borussia Dortmund

University of Europe for Applied Sciences ist offizieller Hochschulpartner von Borussia Dortmund

Die University of Europe for Applied Sciences ist ab sofort offizieller Hochschulpartner von Borussia Dortmund. Die Partnerschaft ermöglicht Studierenden der UE exklusive Einblicke in das Management von einem der größten Fußballklubs Europas.

Professor Dr. Maurits van Rooijen, Rektor der University of Europe for Applied Sciences ordnet die neue Kooperation wie folgt ein: „Ich freue mich sehr, dass Borussia Dortmund, einer der sympathischsten und renommiertesten Fußballvereine, nun der offizielle Hochschulpartner der University of Europe for Applied Sciences ist. Die Kooperation macht es möglich, dass unsere Studierenden schon früh Einblicke in die verschiedensten Bereiche eines weltweit agierenden Fußballvereins bekommen können. Ich bin sicher, dass unsere derzeitigen und künftigen Studierenden an allen unseren Standorten von dieser Partnerschaft profitieren und jede Menge lernen werden. Eine bessere Vernetzung von Theorie und Praxis geht kaum.“

Studierende blicken hinter die Kulissen des Profiklubs

Mit der im Juli 2022 besiegelten Kooperation können UE-Studierende Einblicke in die Arbeit des BVB gewinnen, bekannte BVB-Persönlichkeiten kennenlernen und von den Erfahrungen der BVB-Mitarbeiter*innen profitieren. Dazu finden in den nächsten zwei Jahren Gastvorträge von BVB-Mitarbeiter*innen standortübergreifend am UE Campus statt, wodurch Studierende Einblicke in verschiedene Abteilungen des BVB erhalten. Auch werden in Zukunft immer wieder BVB-Legenden wie kürzlich Roman Weidenfeller zu Gast bei UE Events sein und zeigen, wie man Sport und Business miteinander kombinieren kann. Highlight der Kooperation bildet ein BVB-Stipendium.

Mit Talenten von Morgen zusammenarbeiten

Der BVB sieht die Hochschulkooperation mit der UE als zukunftsweisend: „In allen Berufsbereichen geht es immer um Talente und darum, diese zu binden. Wir wollen heute schon die Sportmanagement-Talente fördern und mit den Führungskräften von morgen zusammenarbeiten, um gemeinsam die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dadurch sind wir nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz auf internationaler Bühne wettbewerbsfähig“, begründet Carsten Cramer, Geschäftsführer bei Borussia Dortmund, die Entscheidung zur Hochschulpartnerschaft des Vereins.

UE-Studierende erhalten mit der Kooperation nicht nur die Möglichkeit, Bundesligaspiele des BVB zu besuchen, ein besonders aktuelles und praktisches Asset für die Studierenden ist vor allem die Möglichkeit, an exklusiven Content-Produktionen mit dem BVB-eFootball-Team mitzuwirken.


Verwandte Nachrichten

Länderhaushalte im Vergleich: Berlin gibt mit Abstand am meisten pro Kopf für Verbraucherschutz aus

Berlin 15. März 2024 – Berlin investiert mit 703 Euro pro Einwohner:in am meisten für seine Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz – das zeigt eine Analyse der University of Europe for Applied Sciences (UE), die anlässlich des Weltverbrauchertags die aktuellen Haushaltspläne der Bundesländer untersucht hat. Schlusslicht bildet Schleswig-Holstein: lediglich 25 Euro stehen dem
Mehr lesen

Der Hochschul-Campus im Fokus: Co-Working-Spaces, Lernangebote und Bibliotheken im Check – warum die vielseitige Nutzung so wichtig ist

Berlin, 27. Februar 2024 – Viele Studierende lernen in der Klausurenphase in Universitätsbibliotheken – diese werden heutzutage dabei weit mehr als nur zum Lernen genutzt und dienen als zentraler Treffpunkt auf dem Campus. Doch in welcher Universitätsstadt wird auch der soziale Aspekt, wie das Teilen von Wissen in Co-Working-Spaces oder der Austausch in Pausen zu
Mehr lesen

ALBA BERLIN und die University of Europe for Applied Sciences: Kooperation feiert 10-jähriges Jubiläum

Iserlohn, Januar 2024 – Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum: Die Kooperation zwischen der University of Europe for Applied Sciences (UE) und ALBA BERLIN setzt seit einem Jahrzehnt Maßstäbe für die Ausbildung im Sport- und Eventmanagement. Die Kooperation, die 2013 mit Gastvorträgen und Praktikumsmöglichkeiten für Bachelor-Studierende im Studiengang Sport- und Eventmanagement der UE begann, wurde 2016 mit
Mehr lesen

Statement des Präsidiums der University of Europe for Applied Sciences zu Demokratie und Rechtstaatlichkeit

An der UE sind wir leidenschaftlich darum bemüht, die Denkweisen unserer Studierenden zu öffnen. Wir fördern kritisches Denken, immer jedoch im Kontext des Respekts für eine Vielzahl von Meinungen und Ansichten. Als Fachhochschule sind wir uns sehr wohl bewusst, dass eine Wissenswirtschaft (Knowledge Economy) nur dann prosperieren kann, wenn ihre Forschungseinrichtungen, Wissens-Hubs und Hochschulen in
Mehr lesen