Bewerben Infomaterial Events

Prof. Dr. Thomas Rieger

Studiengangsleiter Sport & Event Management, Senior Expert für Sport & Health , Campus Iserlohn

Prof. Dr. Thomas  Rieger
  • Campus

    Iserlohn

  • Sprechstunde

    nach Vereinbarung

BIOGRAFIE

Aktuelle Positionen

Seit 07/21

Senior Expert for Sport & Health

Seit 04/2011
Prodekan
Bachelor-Studiengang Sport- & Event Management (B.Sc.)
University of Europe for Applied Sciences, Iserlohn, Deutschland

Seit 09/2018
Programmdirektor
Masterstudiengang Internationales Sport- & Event Management (M.A.), Campus Iserlohn
University of Europe for Applied Sciences, Iserlohn, Deutschland

Seit 10/2007
Professor für Sport Management
University of Europe for Applied Sciences, Iserlohn, Deutschland

Hochschulausbildung

10/2003 - 02/2007
Promotionsstudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Deutschland
Abschluss: Dr. rer. soc., (deutsches Promotionsäquivalent)

04/2001 - 03/2003
Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld, Deutschland
Abschluss: Master of Public Health (MPH)

04/1996 - 12/2000
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Bielefeld, Deutschland
Abschluss: Diplom-Betriebswirt (FH) (Deutscher Bachelor Honours-Äquivalent)

Berufliche Erfahrungen

09/2017 - 06/21
Gründungsdekan
Fachbereich Sport, Medien & Event
University of Europe for Applied Sciences, Iserlohn, Deutschland

02/2016 - 09/2018
Prodekan Marketing Management

04/2011 - 08/2018
Prodekan Internationales Sport- & Veranstaltungsmanagement

Seit 09/2008
Kolumnist der Fitness Tribune, führendes Magazin für Fitness und Gesundheitsförderung im deutschsprachigen Raum, Minusio, Schweiz

09/2012 - 08/2015
Vorsitzender des Normenrates
EuropeActive, früher bekannt als European Health & Fitness Association (EHFA), Brüssel, Belgien

03/2006 - 02/2007
Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Fresenius, Idstein, Deutschland
Fachbereich Wirtschaft & Medien

12/2000 - 02/2006
Outfit Fitness & Health Club, Bielefeld, Deutschland
Qualitätsmanagement, Marketing, Kundenbeziehungsmanagement

Unternehmerische Erfahrung

Seit 08/2012
Blog für Sport Management www.trieger.de

Gastprofessuren

Seit 10/2014
Litauische Sportuniversität, Sport Management

Seit 05/2012
Real Madrid Graduiertenschule, Sport Management

Seit 03/2012
Europäische Universität Zypern, Sport Management

Auszeichnungen und Ehrungen

2012
Achievement Award, GR.A.F.T.S Hellas (Griechenland) für den Beitrag zur Ausbildung der World Fitness Professionals

2012
Teaching Award der Fakultät für Internationale Dienstleistungswirtschaft an der University of Applied Sciences Europe, Beste Bewertung für eine deutschsprachige Vorlesung

2011
Lehrpreise des Fachbereichs Internationale Dienstleistungswirtschaft an der University of Applied Sciences Europe, Beste Bewertung für eine englischsprachige und deutschsprachige Vorlesung

2003
AOK-Award - Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld für eine herausragende Leistung im Fach Gesundheitswissenschaften und Public Health auf der Grundlage der Masterarbeit: Gesundheitsförderung durch sportliche Aktivität - eine Analyse der Potenziale und Perspektiven von Bewegungsprogrammen

Organisation von Konferenzen

Seit 2012
International Standards Meeting, European Health & Fitness Association (EHFA), Brüssel

Mitgliedschaften

  • Life Fitness Personal Trainers to Watch, Mitglied der Jury
    Expertengruppe "Sport, Gesundheit und Partizipation", Europäische Kommission
    FAMAB - Verband für Live-Kommunikation, Mitglied der Jury, Adam & Eva Award
    European Health & Fitness Association, Mitglied im Normenrat
    Gaia - Institut für Umweltmanagement, Vorstandsmitglied
    EASM | Europäische Vereinigung für Sportmanagement
    Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft e.V. (dvs) - Deutsche Gesellschaft für Sportwissenschaft
    Public Health Absolventen Deutschland e.V. (PHAD) - Deutscher Absolventenverband für Public Health

Veröffentlichungen

Monographien

  • Middelkamp, J. & Rieger, T. (2013). EHFA's Retention Report 2013. Ein umfassendes Verständnis der Mitgliederbindung in Fitnessclubs. Nijmegen.
    Rieger, T. (2007). Qualitätsmanagement der Gesundheitsförderung bei kommerziellen Fitnesssportanbietern - Voraussetzungen und Barrieren einer Implementierung. Hamburg.
    Rieger, T. (2003). Gesundheitsförderung durch sportliche Aktivität - eine Analyse der Potenziale und Perspektiven des Gesundheitssports. Hamburg.
    Rieger, T. (2000). Die Analyse der Kundenzufriedenheit in der Fitnessbranche. Hamburg.

Herausgegebene Bände

  • Rieger, T., Naclerio, F., Jimenez, A. & Moody, J. (2015). Europe Active's Foundations for Exercise Professionals. Champaign, IL: Human Kinetics.
    Rieger, T., Jones, B. & Jimenez, A. (2015). Europe Active's Essentials for Personal Trainers. Champaign, IL: Human Kinetics.
    Santos-Rocha, R., Rieger, T. & Jimenez, A. (2015). Europe Active's Essentials for Fitness Instructors. Champaign, IL: Human Kinetics.

Kapitel in herausgegebenen Bänden

  • Rieger, T. (2015). Building Rapport and Customer Care. In T. Rieger, F. Naclerio, A. Jimenez & J. Moody (Eds.), Europe Active's Foundations for Exercise Professionals. Champaign, IL: Human Kinetics.
  • Rieger, T. (2015). Customer Service. In R. Santos-Rocha, T. Rieger & A. Jimenez (Eds.), Europe Active’s Essentials for Fitness Instructors. Champaign, IL: Human Kinetics.
  • Rieger, T. (2014). Balancing the Marketing Focus in Fitness Clubs: External/Internal. In European Health & Fitness Association (Ed.), The Future of Health & Fitness. A Plan for Getting Europe Active by 2025 (pp. 170-173). Nijmegen: Black Box Publishers.
  • Rieger, T. (2014). Overview of Occupational Descriptors. In European Health & Fitness Association (Ed.), The Future of Health & Fitness. A Plan for Getting Europe Active by 2025 (pp. 174-179). Nijmegen: Black Box Publishers.
  • Rieger, T. (2013). Sustainability and Health Tourism. In I. Jenkins & R. Schröder (Eds.), Sustainability and Tourism. A multidisciplinary approach (pp. 53-68). Wiesbaden: Gabler.
  • Rieger, T. (2011). Individueller Sportkonsum - Potenziale und Perspektiven der Individualisierung im Freizeitsport. In R. Freericks & D. Brinkmann (Eds.), Zukunftsfähige Freizeit. Analysen - Perspektiven - Projekte (p. 107-120). Tagungsband des 1. Bremer Freizeitkongress 2010. Bremen: Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit.

Zeitungsartikel

Begutachtete Journale

  • Batrakoulis, A. & Rieger, T. (2014). European barometer on the top future trends in fitness education, training and certification of the exercise professionals. Journal for Physical Education and Sport Science by Panhellenic Association of Graduate Physical Education 1, 10-26.
  • Rieger, T. (2012). Differenzierung durch Qualität – Ansätze zur Entwicklung eines ganzheitlichen Qualitätskonzepts für gesundheitsorientierte Fitnessstudios. Sciamus – Sport und Management, 3 (3), 71-82.
  • Rieger, T. (2011). Erfolgsfaktor Mitarbeiterorientierung - Zur Bedeutung des Internen Marketing für kommerzielle Fitnesssportanbieter. Sciamus - Sport und Management, 2 (2), 40-50.
  • Rieger, T. (2010). Gezielte Mitarbeiterorientierung im Sportdienstleistungsbereich - Internes Marketing dargestellt am Beispiel von Anbietern des professionellen Zuschauersports. Sciamus - Sport und Management, 1 (2), 32-43.

Sonstige Journale

  • Rieger, T. (2014). Zweiter Teil des Berichts zum 4. International Standards Meeting des Standards Council der European Health & Fitness Association (EHFA). Fitness Tribune, 26 (3), 56-57.
  • Rieger, T. (2014). Erster Teil des Berichts zum 4. International Standards Meeting des Standards Council der European Health & Fitness Association (EHFA). Fitness Tribune, 26 (2), 54.
  • Rieger, T. (2013). International Standards Meeting – das Event-Format für Standardentwicklung in der europäischen Fitnessindustrie. Fitness Tribune, 25 (6), 42.
  • Rieger, T. (2013). Branchenspezifische Managementherausforderungen und notwendige Ausbildungsstandards der Fitnessindustrie. Fitness Tribune, 25 (5), 43.
  • Rieger, T. (2013). Zur Bedeutung von europäischen Ausbildungsstandards im Bereich Fitnessmanagement. Fitness Tribune, 25 (4), 66.
  • Rieger, T. (2013). 3. International Standards Meeting des Standards Council der European Health & Fitness Association - Teil 2. Fitness Tribune, 25 (3), 64.
  • Rieger, T. (2013). 3. International Standards Meeting des Standards Council der European Health & Fitness Association - Teil 1. Fitness Tribune, 25 (2), 142.
  • Rieger, T. (2013). Zur Entwicklung von Ausbildungsstandards in der europäischen Fitness- und Gesundheitsindustrie. Fitness Tribune, 25 (1), 86.
  • Rieger, T. (2011). Kundenindividuelle Fitnessdienstleistungen. Notwendigkeit und Möglichkeiten der Individualisierung in der Fitnesswirtschaft. Fitness Tribune, 23 (2), 12-13.
  • Rieger, T. (2010). Die demografische Entwicklung - (K)ein Thema für die Fitnessbranche. Fitness Tribune, 22 (4), 14-15.
  • Rieger, T. (2010). (Kommerzielle) Fitnessbranche: Quo vadis?. Fitness Tribune, 22 (2), 20-21.
  • Rieger, T. (2009). Gründung eines Rats der Gesundheitsförderungsweisen. Fitness Tribune, 21 (6), 20-21 und 146.
  • Rieger, T. (2009). Erfolgreiche Kunden sind treue Kunden. Fitness Tribune, 21 (4), 18 und 149.
  • Rieger, T. (2008). Die Trainingsfläche und ihre Trainer - Herzstück einer Fitnessanlage. Fitness Tribune, 20 (6), 74-75.
  • Rieger, T. (2008). Die Fitnessclub-Betreiber sind zu bequem sich zu bücken. Das Geld liegt doch auf der Straße! Fitness Tribune, 20 (4), 16-17.
  • Rieger, T. (2003). Gesunde Ernährung. Article of the Sport Scientific Column (Part 6), Westfalen-Blatt, September 11, 2003.
  • Rieger, T. (2003). Fitness-Angebote genau prüfen. Article of the Sport Scientific Column (Part 5), Westfalen-Blatt, September 9, 2003.
  • Rieger, T. (2003). Bewegung im Alter steigert die Lebensqualität. Article of the Sport Scientific Column (Part 4), Westfalen-Blatt, September 4, 2003.
  • Rieger, T. (2003). Ein kräftiger Rücken gibt „Rückhalt“ für den Alltag. Article of the Sport Scientific Column (Part 3), Westfalen-Blatt, September 2, 2003.
  • Rieger, T. (2003). Das Ausdauertraining: Regelmäßig in Maßen. Article of the Sport Scientific Column (Part 2), Westfalen-Blatt, August 28, 2003.
  • Rieger, T. (2003). Sport: die Medizin ohne Risiko. Article of the Sport Scientific Column (Part 1), Westfalen-Blatt, August 26, 2003.

Vorträge

  • Rieger, T. & Scherle, N. (2014). Going Inclusive? Zum Trend der Inklusivität von Großsportevents – Sporttouristische Potentiale und Perspektiven am Beispiel der CrossFit Games [Presentation at the Conference of the German Society of Tourism Science, German Sports University, November 15, 2014].
  • Rieger, T. (2013). Strategy for Employability and Recognition – EHFA Standards [Presentation at the XII ENSSEE (European Sport Science Network and Education Employment) Forum in Groningen (Netherlands), October 25, 2013].
  • Rieger, T. (2010). Individual Consumption of Sports – Potentials and Perspectives of the Individualization in Recreational Sports [Presentation at the Congress of Leisure Studies in Bremen, November 13, 2010].
  • Rieger, T. (2007). Zur Einflussnahme der Organisationskultur auf die Implementierbarkeit von Gesundheitsförderung bei kommerziellen Fitnesssportanbietern [Presentation at the Conference of the German Society of Sport Science in Hamburg, September 28, 2007].
  • Rieger, T. & Neises, G. (2006). Medical and economical aspects of Corporate Health Promotion [Presentation at the 9th German-Austrian-Swiss University Conference ‘Tourism and Health’, University of Applied Sciences Coburg].

Sonstige Präsentationen 

  • Rieger, T. (2012). Service Management in the Fitness Industry - Characteristics, Importance and Standardization [GR.A.F.T.S. Athens Fitness Convention, October 13-14, 2012].
  • Rieger, T. (2012). Standardization for the European Health and Fitness Industry - Status Quo and Future Plans [GR.A.F.T.S. Athens Fitness Convention, October 13-14, 2012].
  • Rieger, T. (2012). The role of the fitness coach for a sustainable corporate success - a critical and constructive analysis from an internal marketing perspective [FIBOmed Exhibition in Essen, April 20, 2012].
  • Rieger, T. (2011). Kundenbindung: Mitarbeiterqualifikation und Mitarbeiterorientierung als Erfolgsfaktoren für Fitnessanbieter [Presentation at the 8th Sport Congress in Stuttgart, October 20, 2011].
  • Rieger, T. (2009). Business Plan Presentation of the project Silver Sana [Presentation within the framework of the Business Healthcare Challenge at the Leipzig Graduate School of Management, October 30, 2009].
  • Rieger, T. (2008). Sports as an urban success factor [Presentation at Phoenix Hagen, Basketball. April 3, 2008].
  • Rieger, T. (2004). The importance of targeted physical activity for a healthy back [Presentation within the framework of the ‘Corporate Health Days’ at Schüco International KG, June 30, 2004].

Interviews

  • Rieger, T. (2008). Interrogation – Interview with Prof Rieger by Tim Schneider, BiTSLicht, No. 14, 58. http://www.bitslicht.de/images/ausgaben/BiTSLicht_14.pdf
  • Rieger, T. (2008). About ‘Partiots’ and other spectators, Interview by Janine Tokarski within the framework of the Football European Championships 2008, Iserlohner Kreisanzeiger, July 8, 2008. http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/iserlohn/2008/7/8/news-61092698/detail.html

Die University of Europe for Applied Sciences (UE) wurde akkreditiert von

LAND BRANDENBURG Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur entr Akk Eval ZEVA luations- und erungsagentur Hannover AKKREDITIERE JAHRE WR 2014 WISSENSCHAFTSRAT Business Education AACSB Alliance Member

Kooperationen

BIU Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware 3D INNOVATION CENTER 3D LABOR dpa.infografik award 2008 FABLAB.BERLIN Fraunhofer Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin DIGAREC

Kontaktieren Sie uns