Bewerben Infomaterial Events

Du bist eher der kreative Typ und liebst es, dieses auch auszuleben?
Du möchtest deine große Leidenschaft mit deinem Beruf verbinden und ein künstlerisch kreatives Studium anstreben? Dann wirst du bei der Bewerbung mit deiner Kunstmappe punkten wollen. Die University of Applied Sciences Europe stellt dir heute vor, worauf es bei einer Mappe wirklich ankommt!

Zeige, was in dir steckt

Deine Bewerbungsmappe ist deine Visitenkarte. Mit ihr präsentierst du dich vor dem Studienkomitee. Sie spiegelt deinen Einfallsreichtum, deine Fähig- und Fertigkeiten wider und sie verdeutlicht deinen Umgang mit dem Equipment. Mit deiner Mappe willst du aussagen, dass du perfekt für das Studium bist.

Nimm dich und deine Arbeit ernst. Investiere Zeit bei ihrer Erstellung und gehe ordentlich mit deinen Werken um. Verschmutzte Blätter, geknickte Fotos oder zusammenklebende Bilder sind ein No-Go! Zeige in deiner Kunstmappe, dass du für deine Studienrichtung brennst und dir Gedanken bei der Zusammenstellung der Mappe gemacht hast.

Was gehört alles rein?

Du strebst ein Kreativ-Studium an – Also zeig deine Ideenvielfalt bei deinen Arbeiten. Mit deinen Werken gibst du einen Einblick in dein Leben. Was interessiert dich? Welche Themen begeistern dich? Präsentiere dem Komitee deine Leidenschaften mittels deiner Bilder und Kunstwerke!

Verleihe deiner Kunstmappe mit einer Themenserie etwas Abwechslung. Arbeite mit unterschiedlichen Mitteln. Nutze Formen und Farben nach deinen Wünschen und experimentiere mit ihnen. Lasse deine Mappe mit einem bestimmten Motiv oder Stil aufleben. Erstelle Skizzen, Malereien und Fotos. Du kannst auch Computergrafiken und Kurzfilme erstellen und präsentieren.
Bei der Größe gibt es keine Grenzen. Achte jedoch darauf, dass du keine zu kleinen Werke erstellst. Fotografien in Fineart-Qualität sollten eine Mindestgröße von 30×40 cm haben.

Auf Perfektion kommt es nicht an. Du sollst zwar deine Talente zeigen, aber während des Studiums verfeinerst du diese erst und gibst ihnen den letzten Schliff. Mit dem Studium entwickelst du dich weiter und lernst, was es heißt, deine Werke professionell zu präsentieren.
Zudem musst du dir keine teure Ledermappe anschaffen. Wichtig ist, dass alles in einem geschützten Zustand ist und einen festen Umschlag hat. Die ästhetischen Anforderungen sollten dabei jedoch erfüllt werden. Wenn dir deine Kunstmappe an sich zu langweilig ist, kannst du auch diese verzieren und gestalten.

Bist du noch unsicher?

Du hast deine Kunstmappe bereits angefangen oder schon fertiggestellt, bist dir aber nicht sicher, ob sie den Maßstäben entspricht? In unseren Mappenworkshops helfen wir dir bei der Zusammenstellung und Gestaltung deiner Mappe.
Oder du hättest gerne noch ein paar Tipps von einem echten Profi? Unser Dozent und Fotografie-Studiengangsleiter Matthias Leupold guckt sich gerne deine Arbeiten an. Schick ihm einfach per Email deine Entwürfe und er wird dir mit Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Mehr zu unseren Kunst & Design Studiengängen findest du auf unserer Website oder in unserem Infomaterial, das du dir hier sofort bestellen kannst. Denn bevor es an die Mappe geht, musst du dich für einen Studiengang entscheiden und dich online bewerben. Wir freuen uns, von dir zu hören!

02.02.2018 | By Alina Pfänder | Category: Students