>, Absolventen, Berufseinstieg, Karrieretipps, Schüler, Studienwahl, Studierende>Wie überzeugst du deine Eltern davon, einen kreativen Studiengang zu studieren

Wie überzeugst du deine Eltern davon, einen kreativen Studiengang zu studieren

Deine Schulzeit neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit, sich darüber zu informieren, was man danach machen kann? Du hast schon immer von einem „Art und Design“ oder „Fotografie“ – Studium geträumt und würdest diesen Wunsch nun gerne verwirklichen? Aber deine Eltern halten einen traditionelleren Karriereweg mit größeren Berufschancen für sinnvoller? 

Wie du die Sorgen deiner Eltern besser verstehst und ihnen zeigst, warum ein kreatives Studium die richtige Wahl für dich ist, erklären wir dir hier: 

Die Sorgen verstehen

Deine Eltern möchten nur das Beste für dich. Sie wünschen sich die größten Berufschancen für dich, um nach einem abgeschlossenen Studium auf eigenen Beinen stehen zu können. Kreative Studiumswünsche wirken oft nicht so sicher, wie zum Beispiel ein BWL-Studium und zeigen keine stabilen Zukunftsperspektiven auf.

Am wichtigsten ist deiner Familie, dass es dir gut geht. Da sie bereits mehr Lebenserfahrung besitzen, als du bis jetzt sammeln konntest, versuchen sie dich zu beschützen und mit ihren Tipps und ihrer Meinung zu unterstützen. Versuche dies zu verstehen und in einem ehrlichen Gespräch auf ihre Sorgen einzugehen. 

Warum möchtest du etwas Kreatives studieren?

Erkläre deinen Eltern, warum du einen kreativen Studiengang studieren möchtest. Bist du schon seit Jahren an der Fotografie interessiert oder hast in deiner Schulzeit in der Theater AG mitgespielt? Dann kannst du deinen Eltern jetzt davon erzählen, weshalb du auch beruflich in diese Richtung gehen möchtest. Es ist hilfreich ihnen aufzuzeigen, dass es sich bei deinem Berufswunsch nicht nur um eine „fixe Idee“, sondern um einen lang verfolgten Traum handelt.

Zeige deinen Eltern deine Arbeit! Hast du zum Beispiel ein Portfolio deiner künstlerischen Arbeiten? Dann hilft es deiner Familie sehr, wenn sie sich deine Arbeit anschauen können. So verstehen sie ein wenig besser, wie sehr du hinter deiner Entscheidung stehst. 

Gib ihnen Zeit

Fang‘ am besten schon früh damit an, deine Eltern auf diese Entscheidung vorzubereiten. So haben sie Zeit, die neuen Informationen zu verarbeiten und sich dazu Gedanken zu machen. Vielleicht dauert es ein wenig, bis sie sich mit dieser Idee anfreunden können. Sobald sie jedoch sehen, dass deine Entscheidung durchdacht ist und du hinter deinen Worten stehst, werden sie dich verstehen. 

Die Berufschancen 

Um die Sorgen deiner Eltern zu verringern, kannst du ihnen von den verschiedenen Berufschancen berichten, die dir dein Studium eröffnen wird. Nicht jeder gelernter Schauspieler endet am Ende auch wie geplant am Theater. Als Art und Design Studierende/r stehen dir nach einem abgeschlossenen Studium die Türen in große Unternehmen und auch kleinere Start-ups offen. 

Die Berufsfelder und Branchen haben sich mit der Zeit stark verändert. Es gibt in vielen Berufen keine klaren Grenzen mehr. Ebenfalls kannst dich nach deinem Studium selbstständig machen oder als Quereinsteiger in einem Unternehmen anfangen, mit dem du vielleicht noch gar nicht gerechnet hast. 

Abschließend lässt sich sagen, dass du deinen Traum eines kreativen Studiengangs auf jeden Fall verwirklichen kannst. Es mag ein weniger länger dauern auch deine Familie von dieser Entscheidung zu überzeugen. Mithilfe einer offenen Kommunikation jedoch lässt sich auch hier eine Lösung finden.