>, Berufseinstieg, Schüler, Studierende>Welcher Nebenjob passt zu mir?

Welcher Nebenjob passt zu mir?

Kino, Bar, Essen und mit Freunden ausgehen kostest eine Menge Geld.
Bist du gerade nicht sonderlich flüssig und suchst daher einen passenden Nebenjob?
Du bist dir unsicher, was für Nebenjobs es gibt und welche gut zu dir passen würden? In diesem Beitrag stellen wir dir ein paar Nebenjobs vor, damit dir die Suche leichter fällt.

Mit Kraft und Ausdauer einen Nebenjob gewinnen

Du bist kräftig und hast eine sehr gute Ausdauer? Du scheust dich nicht, ordentlich anzupacken und hast keine Probleme beim Tragen von Kisten und anderen schweren Gegenständen? Dann ist ein Nebenjob mit körperlicher Arbeit genau das Richtige für dich.
In diesen Bereich fallen Jobs als Lager-, Inventur- und Aufbauhelfer aber auch bei Lieferservices und das Fitnessstudio.

Als Aufbauhelfer liegt deine Haupttätigkeit bei den – wen wundert’s – Aufbauarbeiten. Darunter fallen Bühnen, Kulissen und Stände bei Messen und anderen Veranstaltungen.
Als Lager- und Inventurhelfer tauschst du hingegen die alten Produkte in den Regalen gegen die neue Ware aus. Beim Zählen der Bestände brauchst du einen kühlen Kopf und darfst dich nicht von Hintergrundgeräuschen ablenken lassen, sonst musst du von vorne anfangen zu zählen.

Sehr beliebt sind auch Lieferantenjobs. Bei gutem Service und einer schnellen Lieferung kannst du Glück haben und ordentlich Trinkgeld abstauben. Jedoch setzten viele Lieferdienste voraus, dass du ein eigenes Fahrzeug hast. Nur sehr wenige stellen dir Fahrrad, Roller oder Auto zur Verfügung.
Auch in der Gastronomie kannst du dir neben deinem Hauptverdienst einen ordentlichen Bonus dazu verdienen. Je engagierter und freundlicher du beim Kellnern gegenüber den Gästen auftrittst, desto besser verdienst du hier.
Du liebst es ins Fitnessstudio zu gehen und kennst dich mit Workouts aus? Wie wäre es mit einer Anstellung als Trainer in deinem Gym? Zeige den Neulingen, wie die Geräte zu benutzen sind, um das Bestmögliche aus ihnen herauszuholen, ohne sich dabei zu verletzten.

Interagiere und kommuniziere was das Zeug hält

Du bist gerne in Kontakt mit Menschen? Besonders in großen Städten werden viele Promoter gesucht. Zu deinen Aufgaben gehören die aktive Ansprache von Passanten und das Verteilen von Info- und Werbematerial auf der Straße.
Du begeisterst dich für Museen, Galerien oder andere Sehenwürdigkeiten? Da bist du nicht der Einzige.
Mache dein Hobby zum Nebenjob und gib Führungen zu sehenswerten Orten. Wenn du ein künstlerisches Händchen besitzt, dann kannst du auch bei Veranstaltern wie ArtNight-Workshops einen Workshop führen und andere Leute mit deiner Kreativität anstecken.

Du hast nur in den Ferien Zeit und möchtest bei deinem Job reisen? Als Entertainer bei Hotelanlagen bekommst du die einmalige Möglichkeit, unbekannte Länder kennenzulernen und zeitgleich dein Geld mit spaßigen Showeinlagen zu verdienen.
Auch die Arbeit in Eisdielen ist saisonal geprägt und sehr gut für dich geeignet, wenn du nur den Sommer über arbeiten möchtest.
Dir gefallen Events und du möchtest eine Menge neue Leute kennenlernen? Wie würde dir der Job als Hostess gefallen? Du bist auf unterschiedlichen Events anwesend, begrüßt und betreust Gäste und hilfst bei der Eventverwaltung.

Entspannter Nebenjob gefällig?

Du hast eher eine ruhige Persönlichkeit und suchst nach einem Job, wo du weder groß eingearbeitet noch super komplexe Aufgaben erledigen musst?
Dann sind einfache Kassentätigkeiten im Kino, im Supermarkt oder im Shoppingcenter eine tolle Nebenjoboption für dich.
Du hast kein Problem zum Hörer zu greifen und Kunden zu beraten? Call-Center suchen händeringend nach motivierten Mitarbeitern, die Spaß am Telefonieren haben und auch in stressigen Situationen Ruhe bewahren.
Du stehst doch auf mehr Action? Beim Garderobenservice kannst du in Clubs und Theatern arbeiten. Genieße die Atmosphäre der Location während deiner Arbeitszeit.

Erweitere deine Grundkenntnisse

Du studierst und verstehst dich mit einem Professor sehr gut? Bei besonders großen Universitäten haben die Profs sehr viel zu erledigen. Da bleibt ihnen wenig Zeit für organisatorische Sachen und Bürokram. Dabei kommst du ins Spiel! Unterstütze deinen Lieblingsprof als Assistent oder Bürokraft.

Du möchtest in deinem Nebenjob bereits Berufserfahrungen sammeln? Dann solltest du dich nach einem Werkstudentenjob umschauen. Für jede Studienrichtung gibt es zahlreiche Unternehmen, die auf der Suche nach Mitarbeitern sind, welche Erfahrungen in dem jeweiligen Bereich vorweisen können. Eine Anstellung als Werkstudent eignet sich auch ideal für deinen Lebenslauf nach dem Studium, da du schon praktische Berufserfahrungen nachweisen kannst.

Wo finde ich Nebenjobs?

Du hast schon eine Vorstellung davon, was du gerne machen möchtest, weißt aber nicht, wie du den Job an Land ziehen kannst?
Über Agenturen wie ucm-agency oder studitemps.de kannst du dir schnell und einfach Nebenjobs als Aufbauhelfer, Hostess, Promoter oder Servicekraft sichern.

Bei den meisten Agenturen musst du dir ein Online-Profil anlegen, damit du deine Bewerbungen verschicken kannst. Vor deinem ersten Job erhältst du üblicherweise einen Anruf der Agentur, in dem sie mit dir alles absprechen und noch mal einmal ein kurzes Interview führen, damit sie wissen, dass man sich auf dich verlassen kann und du den Job nicht hinschmeißen wirst.
Ein großer Vorteil der Agenturen ist, dass du rechtlich abgesichert bist und die Bezahlung von den Veranstaltern über die Agentur läuft. So kannst du dir sicher sein, dass du dein Geld auch wirklich erhältst und nicht abgezockt wirst.

 

Je nach persönlichem Geschmack und Tätigkeitsvorlieben findest du im großen Nebenjobpool einen passenden Job für dich. Die Auswahl ist groß und nicht immer ist die Entscheidung leicht, den idealen Nebenjob zu finden.
Dafür eignen sich Agenturen besonders gut, da die dort angebotenen Aufgaben meist nur von kurzer Dauer sind und dich in unterschiedlichen Bereichen ausprobieren kannst, bis du den perfekten Nebenjob für dich gefunden hast.

 

Von |2019-01-22T16:36:37+02:00September 21st, 2018|Absolventen, Berufseinstieg, Schüler, Studierende|